Zum Inhalt

Grup­pen­an­ge­bo­te und Peer-Support

Sie suchen zusätzlich zu den Einzelberatungen auch Angebote, die einen Aus­tausch zwischen Stu­die­ren­den mög­lich ma­chen?

Vernetzung und Aus­tausch kann für Sie aus ver­schie­de­nen Aspekten heraus wich­tig sein: Viele Stu­die­ren­de mit Be­ein­träch­ti­gungen haben den Eindruck, dass nur sie be­trof­fen sind und kennen auch keine anderen Stu­die­ren­den mit Be­ein­träch­ti­gungen. Auch im Sinne des Empowerments ist es gut, sich gegenseitig zu un­ter­stüt­zen und ge­mein­sam Lösungsmöglichkeiten für auftretende Schwie­rig­keit­en zu er­ar­bei­ten.

Unsichtbar aber nicht allein: In dieser Gruppe haben Stu­die­ren­de mit psychischer Erkrankung die Mög­lich­keit sich über ih­re Er­fah­run­gen im Stu­di­um aus­zu­tau­schen und sich gegenseitig auf ihrem Weg hin zu ei­nem er­folg­rei­chen Studienabschluss zu un­ter­stüt­zen. Weitere In­for­ma­ti­onen zu An­ge­boten für Stu­die­ren­de mit psychischen Er­kran­kun­gen.

Gemeinsam sind wir stark. In dieser Gruppe ent­wi­ckeln Stu­die­ren­de mit AD(H)S zu­sam­men Strategien für ein er­folg­reiches Stu­di­um. Weitere In­for­ma­ti­onen zu den An­ge­boten für Stu­die­ren­de mit einer AD(H)S.

Haben Sie schon einmal da­rü­ber nachgedacht, dass es für bestimmte An­for­de­run­gen im Stu­di­um aufgrund Ihrer Be­ein­träch­ti­gung sinnvoll sein könnte, eine personelle Unter­stüt­zung (Assistenz) ein­zu­set­zen? Ein neues DoBuS Angebot er­mög­licht Ihnen, für die Dauer von zwei Semestern Studienassistenz unverbindlich und kostenlos auszuprobieren. Weitere In­for­ma­ti­onen zur Studienassistenz zum Kennenlernen

Sie kön­nen sich Vorstellen Ihre Er­fah­run­gen im Stu­di­um an Studieneinsteiger*innen weiterzugeben. Dann ist das Peer-Mentoring genau das richtige für Sie. Weitere In­for­ma­ti­onen zum Peer-Mentoring.

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.