Zum Inhalt

Studien­einstiegs­beratung

Im Vorfeld eines Stu­di­ums mit Be­ein­träch­ti­gung oder chronischer Erkrankung kön­nen vielfältige Fragen, in­di­vi­du­elle Bedarfe oder auch Hindernisse auf­tre­ten.

Das Spektrum möglicher Beeinträchtigungsformen umfasst:

  • Mobilitäts- und Bewegungsbeeinträchtigungen,
  • Sehbeeinträchtigungen/Blindheit,
  • Hörbeeinträchtigungen/Gehörlosigkeit,
  • Sprechbeeinträchtigungen (z. B. Stottern),
  • psychische Be­ein­träch­ti­gungen/Er­kran­kun­gen (z. B. Depressionen, Essstörungen),
  • chronische kör­per­li­che Er­kran­kun­gen (z. B. Diabetes, Multiple Sklerose, Darmerkrankungen),
  • Teilleistungsstörungen (z. B. AD(H)S, Legasthenie, Dyskalkulie),
  • Autismus-Spektrum-Stö­run­gen/Neurodiversität,
  • andere länger andauernde Be­ein­träch­ti­gungen oder schwe­re Er­kran­kun­gen (z. B. Krebserkrankungen).

Sie interessieren sich für ein Stu­di­um an der TU Dort­mund mit Be­hin­derung bzw. chronischer Erkrankung? DoBuS, der Be­reich Be­hin­derung und Stu­di­um, berät und un­ter­stützt Sie gerne beim Einstieg ins Stu­di­um mit Be­hin­derung. Je nach individueller Be­ein­träch­ti­gung, Anforderung im Stu­di­en­gang und individueller Lebenssituation kön­nen sich ver­schie­de­ne Fragen stellen, z. B.:

  • Was kön­nen behinderungsbedingt re­le­van­te Faktoren für meine Studiengangsentscheidung sein?

  • Unter welchen Voraus­set­zun­gen kann mir ein Antrag auf Nach­teils­aus­gleich oder ein Härtefallantrag bei der Be­wer­bung um einen Stu­di­en­platz helfen? Wie funk­ti­o­niert die Antragstellung?

  • Was sind mögliche in­di­vi­du­elle Nachteilsausgleiche in Stu­di­um und Prüfung und wie kann ich diese beantragen?

  • Wie kann ich meinen Bedarf an barrierefreiem Wohnraum am Studienort oder meine Mo­bi­li­tät an die Hoch­schu­le organisieren?

  • Welche Assistiven Technologien kön­nen mir helfen und wie setze ich sie im Stu­di­um ein?

  • Wie kann ich den behinderungsbedingten Mehrbedarf an Assistiver Tech­no­lo­gie oder Studienassistenz finanzieren?

  • Wie kann ich Kontakte zu anderen Stu­die­ren­den mit Beeinträchtigungserfahrungen knüpfen, um sich aus­zu­tau­schen und ggf. gegenseitig zu un­ter­stüt­zen (Peer Support)?

  • Wie komme ich an Literatur für mein Stu­di­um, wenn ich eine be­son­de­re Um­set­zung brauche, zum Bei­spiel in di­gi­ta­le Formate, Großdruck oder Braille?

  • und wei­tere Fragen.

Gerne kön­nen Sie mit uns telefonisch oder per E-Mail einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren.

Sprechstunde:

Unsere offene Sprechstunde (ohne Voranmeldung, zurzeit nur telefonisch) findet mittwochs in der Zeit von 10:30 bis 12:30 Uhr statt.

Telefon: (+49) 231 755-6565
 

Kontakt:

Andrea Hellbusch

Dr. Claudia Schmidt
 

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.