Zum Inhalt

Kooperationen

Um die Studiensituation von Stu­die­ren­den mit Be­hin­de­run­gen zu verbessern, steht DoBuS im engen Austausch mit anderen Hoch­schu­len, ins­be­son­de­re im Rah­men der Landesarbeitsgemeinschaft Stu­di­um und Be­hin­derung NRW (LAG-SB). Darüber hinaus besteht ein reger Kontakt zur Informations- und Beratungsstelle Stu­di­um und Be­hin­derung des Deut­schen Studentenwerks (IBS), dem Arbeitgeberservice schwerbehinderter Akademiker der zen­tra­len Arbeitsvermittlung (ZAV) sowie mit Organisationen der Behindertenselbsthilfe.

Die Mitwirkung in Projektbeiräten, Jurys und Gremien bietet ebenfalls eine gute Möglichkeit zum fachlichen Austausch. Aktuell sind DoBuS Teammitglieder in die folgenden Beiräte und Jurys berufen:

  • Projektbeirat AKTILA-BS Aktivierung und In­te­gra­ti­on (langzeit-)arbeitsloser blinder und sehbehinderter Men­schen am Berufsförderungswerk Würzburg (Dr. Birgit Drolshagen)

  • Projektbeirat iBoB (in­klu­si­ve be­ruf­li­che Bildung ohne Barrieren) beim Deut­schen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Stu­di­um und Beruf e. V. (Dr. Birgit Drolshagen)

  • Jurymitglied beim lan­des­wei­ten Vorlesewettbewerb blinder und sehbehinderter Schü­ler­in­nen und Schüler (Dr. Birgit Drolshagen)

  • Projektbeirat PROMI Pro­mo­ti­on in­klu­si­ve, Uni­ver­si­tät zu Köln (Andrea Hellbusch)

  • Projektbeirat Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) bei Mobile Selbstbestimmtes Leben e. V. (Dr. Carsten Bender und Andrea Hellbusch)

  • Lehrpreisjury des IDEAward (Inclusion Diversity Education Award) an der TU Dort­mund (Dr. Carsten Bender)

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.