Zum Inhalt
Logo degree 5.0

DEGREE 5.0 Digitale reflexive Lehrer*innenbildung 5.0: videobasiert - barrierefrei - vernetzt

Das Projekt DEGREE 5.0 schließt an das im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt DEGREE 4.0 an. In DEGREE 4.0 wurde eine digitale, videobasierte und barrierefreie Lernplattform für die erste Phase der Lehramtsausbildung entwickelt und beforscht. Transferiert wird die Lernplattform zur Nutzung an interessierte Hochschulen. Beim Thema Barrierefreiheit als Alleinstellungsmerkmal sehen wir dabei besonderes Potential.

In DEGREE 5.0 soll die Arbeit mit der Plattform auf die zweite Phase der Lehramtsausbildung ausgeweitet werden. Hierfür kooperieren die beteiligten Fächer Mathematik (Sekundarstufe), Deutsch, Musik und Informatik sowie das Teilprojekt Rehabilitationswissenschaften (Rehabilitationstechnologie und DoBuS – Bereich Behinderung und Studium) der TU Dortmund und Mathematik (Primarstufe) der WWU Münster eng mit dem Zentrum für schulpraktische Lehrer*innenbildung in Dortmund (ZfsL Dortmund). Die fächerübergreifende Evaluation liegt in der Verantwortung des Teilprojekts der Universität Duisburg-Essen.

Für inklusive Lernsettings werden Barrierefreiheit und Universal Design umgesetzt und können im Einzelfall durch assistive Technologien und angemessene Vorkehrungen ergänzt werden. Diese Schwerpunkte werden sowohl durch die Unterstützung bei der Erstellung von barrierefreien Materialien in den verschiedenen Teilprojekten als auch durch den Forschungsschwerpunkt auf Aspekte der Barrierefreiheit und Inklusionsorientierung in der Unterrichtswahrnehmung von Lehramtsanwärter*innen berücksichtigt. Die Unterstützung in der Umsetzung bzw. die Erstellung von barrierefreiem Videomaterial (Untertitelung und Audiodeskription) wird durch die Expertise von DoBuS weiterhin fokussiert und ist ein zentraler Arbeitsschwerpunkt des Teilprojektes.

Weitere Informationen:

Laufzeit: 2022 bis 2025

Kontakt:

Finnja Lüttmann

Förderung:

BMBF Logo © BMBF

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.