Zum Inhalt

Finnja Lüttmann (M.A.)

Kontakt

Name

Raum

Telefon

E-Mail

Finnja Kristin Lüttmann 0.233 (+49) 231 755-5214 finnja.luettmanntu-dortmundde

Über Finnja Lüttmann

Studium des Lehramts an Gymnasien und Gesamtschulen (Bachlor)
Studium der angewandten Literatur- und Kulturwissenschaften (Master)

Leitung des Umsetzungsdienstes zur Adaption von Studienmaterialien bei DoBuS

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „DEGREE 5.0 – Digitale reflexive Lehrer/-innenbildung 5.0: videobasiert - barrierefrei - vernetzt“

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

Digitale Barrierefreiheit, Barrierefreie Adaption und didaktische Aufbereitung von Lehr- und Prüfungsmaterialien, Audiodeskription von Videos, Weiterbildung von Hochschulangehörigen

Portaitfoto von Finnja Lüttmann © Finnja Lüttmann
Finnja Lüttmann

Forschung

Wilkens, L.; Lüttmann, F. & Bühler, C. (in Druck) Umsetzung und Einsatz von barrierefreien Videos in der Hochschullehre. In: DigiBar. Netzwerk Digitale Barrierefreiheit an Hochschulen (Hrsg.), Digitale Barrierefreiheit in der Bildung weiter denken.

Lüttmann, F.; Wilkens, L. (2022) Barrierefreie Videos in der Hochschulbildung - Umsetzung von Audiodeskription und Diskussionsanlässe. In: blind-sehbehindert 142 (4), S. 284–291.

Wilkens, L., Haage, A., Lüttmann, F. & Bühler, C. (2021) Digital Teaching, Inclusion and Students’ Needs: Student Perspectives on Participation and Access in Higher Education. In: Social Inclusion, vol. 9 (3), S. 117-129. Wilkens et al. 2021, online abrufbar als PDF.

Haage, A., Wilkens, L., Lüttmann, F. & Bühler, C. (2021) Emergency Remote Teaching und Inklusion. Erfahrungen und Bedarfe von Studierenden mit und ohne
Beeinträchtigungen während der Pandemie. In: MedienPädagogik 40 (CoViD-19): 346–366. Haage et al. 2021, online abrufbar als PDF

Aktuell:

DEGREE 5.0 – Digitale reflexive Lehrer/-innenbildung 5.0: videobasiert – barrierefrei – vernetzt

Ehemalig:

DEGREE 4.0 – Digitale reflexive Lehrer*innenbildung 4.0: videobasiert – barrierefrei – personalisiert

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.