Zum Inhalt

Stellenausschreibung für das Kompetenzzentrum digitale Barrierefreiheit.nrw

Eine Frau schaut auf ihren geöffneten Laptop. © apid​/​Shotshop.com

Für die Mitarbeit in unserem drei Handlungsfeldern suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt fünf studentische Mitarbeiter*innen (5 Stunden pro Woche).

Beschreibung

Das Projekt „Kompetenzzentrum digitale Barrierefreiheit.nrw“ (barrierefreiheit.dh.nrw) unterstützt seit dem 01. Juli 2022 Hochschulen in Nordrhein-Westfalen dabei, Defizite bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zur digitalen Barrierefreiheit abzubauen. Das Projekt wird für zwei Jahre im Rahmen der Initiative Digitale Hochschule NRW (DH.NRW) vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft gefördert. Die Federführung liegt bei DoBuS, dem Bereich Behinderung und Studium der TU Dortmund.

Anforderungsprofil & Qualifikationen:

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei Workshops zur Ausbildung als Usability-Tester*in

  • Durchführung von Tests auf Nutzbarkeit von Lernmaterialien und digitalen Tools mithilfe Assistiver Technologien

  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Schulungen zum Einsatz Assistiver Technologien im Studium

  • Recherche zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Assistiver Technologien

Was bringen Sie idealerweise mit:

  • eigene Behinderungserfahrung

  • (erste) Erfahrungen in der Nutzung Assistiver Technologien im Studium

  • Interesse an der Ausbildung als Usability-Tester*in

  • Studium, mind. im 2. Semester

  • Kommunikationskompetenz und Offenheit

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen im Umgang mit mobilen Technologien (z. B. Smartphone und Tablets)

  • Affinität im Umgang mit modernen Medien und Technologien

  • Grundkenntnisse in sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden

Was wir anbieten:

  • Mitarbeit in einem inklusiven Team

  • Einblicke in die barrierefreie Gestaltung von Studium und Lehre

  • Arbeit mit modernen Assistiven Technologien

  • Flexible Arbeitszeiten, die sich gut mit Ihrem Studium vereinbaren lassen

  • Möglichkeit einer längerfristigen Beschäftigung bis zum Projektende (Juni 2024)

  • diverse Fortbildungsmöglichkeiten

  • Präsenzarbeit, gelegentlich ist die Arbeit im Home-Office möglich

Bitte bewerben Sie sich bei Interesse per E-Mail bis zum 05.09.2022 mit Anschreiben (kurze Interessensbekundung) und einem Lebenslauf beim Kompetenzzentrum Digitale Barrierefreiheit.nrw, Anne Pferdekämper-Schmidt (Tel.: 0231/ 755-5234)

Bewerbungen schwerbehinderter Studierender werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.